Logo

Luthers Lieder

Lieder aus der Reformationszeit sind auch heute noch sehr beliebt. Hören Sie sich die beiden Lieblingslieder von zwei erfahrenen Kirchenmusikern aus dem Thurgau an: «Wach auf, wach auf…»«Vom Himmel hoch…». Welches ist Ihr Lieblingslied?

→ zum Artikel

 

Der Reformator Martin Luther gilt als Vater des evangelischen Kirchengesangs. Auf ihn geht eine Reihe von Kirchenliedern zurück, die auch heute noch zum eisernen Bestand des Gemeinde- und Chorgesangs in den Gottesdiensten der evangelischen Kirchen gehören. Zu den bekanntesten Luther-Liedern gehören das Adventslied «Nun komm, der Heiden Heiland» (Reformiertes Gesangbuch (RG) 358), das Weihnachtslied «Vom Himmel hoch, da komm ich her» (RG 394), das Psalmund Glaubenslied «Ein feste Burg ist unser Gott» (RG 32) und das Abendmahlslied «Christe, du Lamm Gottes» (RG 314).

Auch andere Reformatoren komponierten

Martin Luther war mit dem Komponieren von Kirchenliedern im Kreis der Reformatoren nicht allein. Der Genfer Reformation verdankt der Kirchengesang ein reiches Liedgut zu den Psalmen, den sogenannten Genfer Psalter. Zu den Liedschöpfern der Reformation gehören auch die beiden Konstanzer Reformatoren Johannes Zwick («All Morgen ist ganz frisch und neu des Herren Gnad und grosse Treu» RG 557) und Ambrosius Blarer «Wach auf, wach auf, `s ist hohe Zeit» (RG 789). Vom Zürcher Reformator Huldrych Zwingli ist wohl vor allem das Lied «Herr, nun selbst den Wagen halt» (RG 792) bekannt.

Hören und kommentieren Sie die beiden Lieder

Die Redaktion des Kirchenboten hat einen Chorleiter und eine Kirchenchorsängerin nach ihrem Lieblingslied von Martin Luther oder aus der Reformationszeit gefragt und zwei interessante Antworten erhalten. Klicken Sie unten auf die Liedtitel, um die beiden Lieder anzuhören oder auf die Artikel, um mehr zu den Lieblingsliedern von Ruedi Keller und Elsbeth Graf zu erfahren. Was halten Sie von den beiden Stücken? Und haben Sie möglicherweise eigene Lieblingslieder aus der Reformationszeit? Diskutieren Sie mit, indem Sie ganz unten einen Kommentar schreiben!

«Wach auf, wach auf…» (Ruedi Keller)

«Vom Himmel hoch…» (Elsbeth Graf)

    Tipps