Logo
Gesellschaft

Austausch soll weitergehen

20.12.2019
Florian Aeberhardt aus Schlattingen beschreibt, wie er das Gespräch mit dem Kirchenrat der Evangelischen Landeskirche Thurgau erlebt hat und was er sich erhofft.

«Ich habe den Austauschabend mit Verantwortlichen der Leitung der Landeskirche sehr positiv erlebt. Die Mitglieder des Kirchenrates und die Dekanin und Dekane haben sich aktiv für unsere Anliegen und für unsere Meinungen interessiert. So wie sich jede Kirchgemeinde die Frage stellt, was sie für Seniorinnen und Senioren anbietet, sollte dieselbe Frage auch in Bezug auf die Jugendlichen und die jungen Erwachsenen gestellt werden. An diesem Abend wurden viele konkrete Anliegen gesammelt, doch auch kleine und grosse Träume durften geäussert werden. Mich persönlich hat der Abend motiviert, mir die Frage zu stellen, wo ich mich in meiner Kirchgemeinde noch mehr einbringen könnte.

Ich hoffe, dass der Austausch weitergeht. Es ist gut, wenn Jugendliche und junge Erwachsene, die sich im kirchlichen Leben engagieren, vernetzt sind. Ich könnte mir gut vorstellen, dass eine Webseite oder eine App, wo die kirchlichen Angebote für Jugendliche und junge Erwachsene publik gemacht werden könnten, den Austausch und die Vernetzung beleben würden. Es muss ja nicht jede Kirchgemeinde selbst etwas anbieten. Es würde schon viel bringen, wenn die Angebote an einem Ort bekannt gemacht werden könnten.

Ich denke da auch an das Ausbildungsprogramm iMove der Fachstelle Jugendarbeit der Landeskirche, das Jugendliche und junge Erwachsene ermutigt und befähigt, sich in die kirchliche Arbeit einzubringen. Das Angebot war mir bisher nicht bekannt. Ich bin gespannt, wie es weitergeht.»

 


Kommentar erstellen