Logo
Vegi oder Fleisch?

Gesund sollte es sein und schmecken sollte es, das Essen, das wir unserem Körper jeden Tag zuführen. Und wie darf und soll es weiter sein: Klimagerecht, fair, einheimisch, biologisch, mit Fleisch oder ohne – vegetarisch oder vegan? Welche Einstellung haben Sie?

Was haben unsere Essgewohnheiten mit der Kirche zu tun? «Veganpfarrer – aber sonst ziemlich normal», schreibt Pfarrer Reto Studer auf seiner persönlichen Website über sich. Studer ist seit 2014 vegan und seit 2015 reformierter Pfarrer in der Aargauer Kirchgemeinde Kelleramt. Am 18. Mai 2015 hatte er auf seiner privaten Internetseite www.veganpfarrer.ch einen offenen Brief veröffentlicht, in dem er den Kirchen ins Gewissen redete: «Es ist wohlfeil, von Gewaltlosigkeit und von der Bewahrung der Schöpfung nur zu reden, wir müssen diesen Worten auch Taten folgen lassen.» Studer forderte die Kirche, «die auch meine Kirche ist», auf: «Biete von dir aus Veganes an, werde selbst vegan.»

Synode hat auf Fleisch verzichtet

Auch die Evangelische Synode des Kantons Thurgau hat sich schon aktiv mit dem Thema befasst. Zweimal in den letzten Jahren haben die Synodalen beim Mittagessen komplett auf Fleisch verzichtet. Gegenüber dem Kirchenboten haben die beiden Synode-Mitglieder Heike Aus der Au und Edi Ulmer dargelegt, weshalb sie persönlich auf Fleisch verzichten oder eben nicht und welche Rolle dabei religiöse Überlegungen spielen. 
(er, Bild: fotolia.com)

Wie ist Ihre persönliche Einstellung zum Fleischkonsum? Und welchen Einfluss hat die Kirche darauf? Teilen Sie uns Ihre Meinung per Kommentar mit!



Kommentar erstellen