Logo
Ökumene

Freiheit gestalten: Ökumene in Entwicklung

 

Ökumene hat im Thurgau einen langen geschichtlichen Prozess durchlaufen. Der Kanton Thurgau war – anders als Zürich oder Luzern – nie «reformiert» oder «katholisch». Auseinandersetzungen und Regelungen prägten das Miteinander. 150 Jahre nach ihrer Gründung sind die Landeskirchen hier gemeinsam «dem Himmel auf der Spur».

Download

 

Das Zusammenspiel von Kirche und Staat im Thurgau gründet 2020 immer noch auf der Verfassung aus dem Jahr 1869. Was die evangelische und die katholische Landeskirche des Kantons Thurgau prägt, wird im Jahresschwerpunkt des Kirchenboten zum 150-Jahr-Jubiläum monatlich auf einer Doppelseite mit einem Thema aufgegriffen, das die damaligen und heutigen Zustände vergleicht. Die beiden als Kalenderblätter gestalteten Texte enthalten die allerwichtigsten Fakten von damals und heute.

> Zu allen Beiträgen