Logo
Kirche, Leben & Glauben

Weltgebetstag – Zukunft und Hoffnung geben

02.11.2021
Unter dem Motto «Ich will euch Zukunft und Hoffnung geben» steht der kommende Weltgebetstag der Frauen vom 4. März 2022. Es trifft nach zwei Jahren Pandemie den Nerv der Zeit, wie die Organisatorinnen der sanktgallischen und appenzellischen Tagungen zur Vorbereitung des Weltgebetstags schreiben. «Hoffnung» und «Zukunft» hätten an Bedeutung und Anziehungskraft gewonnen.

Das Bibelzitat stammt aus dem Buch des Propheten Jeremia und ist Gottes Verheissung an das Volk Israel in der Verbannung in Babylon, fern von ihrem Heimatland. Dieser Zuspruch richtet sich heute an alle heimatlosen und ausgegrenzten Menschen unserer Erde, die auf der Flucht und in der Fremde leben müssen.

Liturgie aus England, Wales und Nordirland
Christliche Frauen aus England, Wales und Nordirland, die 18 verschiedenen Konfessionen angehören, haben diesmal die Liturgie verfasst. Sie berichten nicht nur über die Naturschönheiten und die Vielfalt der Bewohner ihrer Inseln, sondern auch von den benachteiligten Menschen in ihrer Bevölkerung. An den drei Vorbereitungstagungen zum Weltgebetstag setzen sich Interessierte gemeinsam mit den Freuden und Sorgen der Frauen, dem Bibeltext und der Liturgie auseinander und zusammen den Gottesdienst feiern. «Mit den Tagungen sind Interessierte bei der Organisation und Ausrichtung des Weltgebetstags in der eigenen Gemeinde gut vorbereitet», schreibt Birgit Langenbach.

Für jedermann
An den Tagungen kommt auch das Singen, Austauschen und Geniessen nicht zu kurz. An den Vorbereitungstagungen für den Weltgebetstag kann jedermann teilnehmen, egal ob jemand in einer lokalen Gruppe mitarbeitet oder einfach aus Interesse dabei sein möchte.

In St. Gallen und Lichtensteig
Zur Vorbereitung des Weltgebetstag besteht die Möglichkeit, sich in St. Gallen wahlweise am Mittwoch, 26. oder Donnerstag,27. Januar 2022 von 9 bis 17  Uhr im reformierten Kirchgemeindehaus Lachen zu treffen. Anmeldung und Auskunft: Myrta Fischer, Oberstr. 281a, 9014 St. Gallen; Tel. 071 390 04 48; E-Mail:mf@myrtafischer.ch.
Die Alternativveranstaltung findet in Lichtensteig am Samstag, 22. Januar 2022 von 9  Uhr bis ca. 16.30 Uhr im Saal des Untergeschosses in der evangelischen Kirche statt. Anmeldung und Auskunft: Barbara Bretscher, Auli, 9622 Krinau; 071 988 15 77; b_bretscher@hotmail.com

Genaue Tagungsinformationen erhalten die Teilnehmer nach erfolgter Anmeldung. Die Kosten betragen jeweils einschliesslich Mittagessen 70 Franken.
Anmeldeschluss ist der 10. Januar 2022. Es gilt die 3G-Regel und die dann gültigen Bestimmungen über Covid des Bundesamts für Gesundheit. 

 

Text: Katharina Meier, pd – Foto: © Heilsarmee UK & Irland  – Kirchenbote SG, 2. November 2021

 

 


Kommentar erstellen