News aus dem Thurgau
Geliebt und gesegnet

Geliebt und gesegnet

Nach vierzig Ehejahren sagen Rita und Heinz Künzler nochmals Ja zueinander: vor Gott und der Gemeinde. Mit der symbolträchtigen kirchlichen Feier in der Hochzeitskapelle Degenau setzen sie ein Zeichen ihres Glaubens und ihrer Verbundenheit und danken Gott für all die segensreichen Jahre, die sie mit ...
Diskussion

Diskussion

Medizin f√ľr unser Gesundheitswesen?

Mitdiskutieren
Kinderseite

Kinderseite

Religion näher kennenlernen und einen Preis gewinnen!

Rätsel lösen
E-Paper

E-Paper

Der Kirchenbote zum Suchen, Lesen und Herunterladen.

E-Paper öffnen
Malwettbewerb

Malwettbewerb

Kinder - jetzt monatlich mitmachen beim Malwettbewerb zum Thema ¬ęMagische Kirchen(t)r√§ume¬Ľ. Zeichne¬† eine tolle Erfahrung zum jeweiligen Monatsthema.

Zum Wettbewerb

Meistgelesen

Fokus

Laienpredigtdienst

Trotz Pfarrmangel: Mit dem Laienpredigtdienst stellt die Thurgauer Landeskirche im Gottesdienst vielf√§ltige und fundierte Gedankenanst√∂sse sicher. Laienpredigerinnen und -prediger berichten √ľber ihre Motivation, Erfahrungen und Kurioses.

Fokus öffnen
Laienpredigtdienst
«Nebst Familie und Teilzeitarbeit machbar»

«Nebst Familie und Teilzeitarbeit machbar»

Sandra Flück findet den Laienpredigtdienst und die Ausbildung dazu eine gute Möglichkeit, um eigene Begabungen sowie Familie und Teilzeitarbeit unter einen Hut zu bringen. Ihre Erfahrungen im Wortlaut.
«Mir macht es richtig Spass»

«Mir macht es richtig Spass»

Silvia Betschart entdeckt gerne bekannte Bibeltexte neu und lernt gerne verschiedene Kirchgemeinden kennen. Im Laienpredigtdienst bekommt sie oft Gelegenheit dazu. Ihre Erfahrungen im Kurzinterview.
«Eine gute Geschichte verpacken»

«Eine gute Geschichte verpacken»

Barbara Fuhrer fand im Laienpredigtdienst eine Möglichkeit, ihre Talente für die Kirche einzubringen, ohne Pfarrerin zu werden. Sie berichtet, warum sie gerne Laienpredigerin ist und will damit andere motivieren – ihr Erfahrungsbericht im Wortlaut.
«Modernen Ausdruck verleihen»

«Modernen Ausdruck verleihen»

Die erste Thurgauer Orgelnacht verdeutlicht den Ursprung des Wortes «Orgel», das gleich viel bedeutet wie «Werkzeug». Was dahinter steckt und was man erleben kann.
Auf den Spuren von Wiborada

Auf den Spuren von Wiborada

Vor über 1100 Jahren hatte sich die heilige Wiborada in St. Gallen in eine Zelle einschliessen lassen. So konnte sie sich ganz dem Gebet widmen. Cathrin Legler hat diese Lebensweise eine Woche lang nachempfunden - als Inklusin (wörtlich: Eingeschlossene). Lesen Sie nachstehend zuerst den Bericht, ...
Das Werk eines Schweizers

Das Werk eines Schweizers

Die ökumenische Gemeinschaft von Taizé feiert ihr 75-jähriges Bestehen. Sie ist das grosse Werk des Schweizers Frère Roger Schutz. Der Gründer des Versöhnungswerkes zwischen Christen und Nationen fiel 2005 einem Attentat zum Opfer.
Einer, der sich einsetzt

Einer, der sich einsetzt

Nach 12 Jahren tritt Hans Krüsi aus Siegerhausen von seinem Amt als Präsident der Kirchenvorsteherschaft der Kirchgemeinde Kemmental zurück. Ein Rückblick eines umtriebigen Menschen.
Friedensaktivistin, Feministin, Kämpferin

Friedensaktivistin, Feministin, Kämpferin

Mit ihrem Kampf für Frauen und Frieden leistete Clara Ragaz im letzten Jahrhundert Pionierarbeit. Lange stand die Pazifistin im Schatten ihres Mannes, des Theologen Leonhard Ragaz. Anlässlich ihres 150. Geburtstags finden zahlreiche Veranstaltungen statt.
Welche Sprache spricht die Liebe?

Welche Sprache spricht die Liebe?

Vor dreissig Jahren erschien das Buch «Die fünf Sprachen der Liebe». Bis heute hilft der Bestseller Paaren, ihre Gefühle zu verstehen. Gibt es ein Rezept für eine lange und glückliche Partnerschaft?

Gemeindeseiten

Fragen & Antworten rund um Glauben und Kirche

Ratgeber

Themenübersicht