News aus dem Thurgau

Pfändler übernimmt neugeschaffene Stelle

von Claudia Koch
min
31.08.2023
Die Evangelische Landeskirche Thurgau trifft eine erste personelle Entscheidung zur Umsetzung der neuen Verwaltungsorganisation.

Die 44-j√§hrige Marianne Pf√§ndler aus Sommeri √ľbernimmt ab 1. September 2024 die Leitung der Verwaltung der Evangelischen Landeskirche des Kantons Thurgau. Vorausschauend hat der Evangelische Kirchenrat des Kantons Thurgau damit auch personell die Weichen f√ľr die Neuorganisation der landeskirchlichen Verwaltung auf der Kirchenratskanzlei in Frauenfeld gestellt.

Aktuariat wird durch Verwaltungsleitung ersetzt

In einer Teilzeitanstellung von 50 Prozent ist Marianne Pf√§ndler seit dem 1. Juni 2022 zusammen mit dem langj√§hrigen Kirchenratsaktuar Ernst Ritzi im Aktuariat des Kirchenrates t√§tig. In einem Jahr √ľbernimmt sie die neu geschaffene Stelle als Verwaltungsleiterin der Landeskirche und damit auch einen Teil der Aufgaben, die bisher beim Aktuariat des Kirchenrates lagen.

Kirchenratsaktuar Ernst Ritzi wird auf 31. August 2024 nach 29 Jahren im Dienst der Landeskirche in den beruflichen Ruhestand treten. Mit Stellenantritt als Verwaltungsleiterin der Landeskirche wird Marianne Pfändler ihr Teilzeitamt als Pflegerin der Kirchgemeinde Kreuzlingen aufgeben und ganz in die Kirchenratskanzlei in Frauenfeld wechseln.

Mit Verwaltung und Kirche vertraut

Urspr√ľnglich hat Marianne Pf√§ndler eine Lehre als Landwirtin absolviert und danach zun√§chst in der Landwirtschaft und dann in der Tourismus- und in der Treuhandbranche gearbeitet. Im August 2018 trat sie als Kirchenverwalterin und -pflegerin in den Dienst der Evangelischen Kirchgemeinde Kreuzlingen. Im Jahr 2022 hat Marianne Pf√§ndler erfolgreich den Weiterbildungslehrgang zur Thurgauer Verwaltungs√∂konomin abgeschlossen.


Synode hat zusätzliche Stellen bewilligt

F√ľr die Reorganisation von Kirchenrat und landeskirchlicher Verwaltung hatte die Synode am 26. Juni 2023 f√ľr die Verwaltung neben der Verwaltungsleitung eine zus√§tzliche Fachstelle f√ľr Fragen, Strategien und Projekte in den Bereichen Recht, Bauten und Konfliktmanagement geschaffen, die in den n√§chsten Tagen zur Bewerbung ausgeschrieben und auf den 1. Juni 2024 besetzt werden soll. Verst√§rkung erf√§hrt auch das Sekretariat der Landeskirche. Die zus√§tzliche Stelle wurde bereits ausgeschrieben und soll demn√§chst auf den 1. Januar 2024 besetzt werden.

Personeller Übergang gewährleistet

Der Kirchenrat ist √ľberzeugt, dass mit der Anstellung der in ihrer bisherigen T√§tigkeit bereits bestens bew√§hrten Marianne Pf√§ndler als Verwaltungsleiterin und den beiden bisherigen Mitarbeiterinnen Kathrin Argaud als Qu√§storin des Kirchenrates und Finanzverwalterin und mit Kirchenratskanzleisekret√§rin Monika Frei gute Voraussetzungen geschaffen sind, dass der personelle √úbergang mit der Pensionierung des langj√§hrigen Kirchenratsaktuars gut gew√§hrleistet ist.

Unsere Empfehlungen

Vielfalt entdecken

Vielfalt entdecken

In der evangelischen Kirche Alterswilen wurden Aylin Weets aus Neuwilen und Micha Rippert aus Frauenfeld von Kirchenrat Pfarrer Paul Wellauer aus Bischofszell feierlich zur Pfarrerin und zum Pfarrer ordiniert.
Die Glocke im Gefängnis

Die Glocke im Gefängnis

Unter normalen Umständen hätte die kleine Glocke niemals in der kantonalen Strafanstalt Regensdorf auftauchen sollen. Bis heute fristet die aus dem Jahr 1636 stammende Glocke ihr Dasein hinter Mauern. Ein Glockenkrimi.