News aus dem Thurgau

Als die Mönche die Heimat verliessen

Als die Mönche die Heimat verliessen

Der 17-jährige Schreiber Brainach gehört zu einer Gruppe von Mönchen, die von der Insel Iona nach Schottland segeln, um dort eine kleine Kommunität aufzubauen. Ihr Ziel ist es, den einheimischen Kelten den christlichen Glauben nahe zu bringen. Es ist spannend zu lesen, wie sie im 6. Jahrhundert gelebt und geglaubt haben.

Ich habe das Buch in die Hand genommen, weil mich die keltische Spiritualit√§t seit meinem Irlandbesuch fasziniert und weil die Stadt St. Gallen ihren Ursprung dem irischen M√∂nch Gallus verdankt. Das Buch erz√§hlt die Geschichte der M√∂nche im historischen Kontext. Nach jedem Kapitel gibt der Autor kurze Denkanst√∂sse f√ľr unser Leben: F√ľr mich pers√∂nlich und f√ľr das Zusammenleben mit anderen. Durch diese sehr gelungene Mischung aus Erz√§hlung und geistlichen Impulsen bleibt mir vieles l√§nger im Ged√§chtnis haften. Ein inspirierendes Buch!

Gerold Vorländer, Als die Mönche die Heimat verliessen
2023, SCM R. Brockhaus

Ein Buchtipp des Benedikt BuchCafé in St. Gallen