News aus dem Thurgau

Nur für ein Jahr

Nur für ein Jahr

Peter Niklaus erzählt die Geschichte von Clara, die von Solothurn aus Amerika entdeckte.

Wir schreiben das Jahr 1913. Clara, ein unternehmungslustiges M√§dchen aus dem solothurnischen Etziken, erh√§lt die Gelegenheit, mit einer √§lteren Freundin nach Amerika zu fahren, um f√ľr ein Jahr die englische Sprache zu erlernen. Ihre Freundin, die schon seit einigen Jahren dort arbeitet, nimmt sie mit zu ihren Meistersleuten in Philadelphia.

Als ihr Lehrjahr fast zu Ende ist, bricht in Europa der Erste Weltkrieg aus. Passagierfahrten mit Dampfschiffen werden zum grossen Teil eingestellt. Clara kann nicht zur√ľckkehren. Da sie nicht bei der Familie Packard bleiben kann, muss sie sich mit verschiedenen Jobs √ľber Wasser halten. Als der Krieg 1918 endet, ist Clara 21 Jahre alt und hat einen Freund. Sie steht vor der schwersten Entscheidung ihres Lebens ‚Äď und entscheidet sich f√ľr die Liebe. Sie bleibt in Amerika, wird vierfache Mutter und hat schliesslich kaum mehr Kontakt zu ihren Eltern, Geschwistern und Verwandten in der Schweiz.

Doch 1948 trifft zu Hause in Etziken plötzlich ein Brief von Clara ein …

Der biografische Roman lebt von seiner authentischen Erzählweise und enthält auch zahlreiche fiktive Elemente. Der Zugang des Autors Peter Niklaus zur Hauptfigur Clara war gegeben: Sie ist die Tante seiner Frau Margrit.

F√ľr Erwachsene zwischen 35 und 102 Jahren

Peter Niklaus, Nur f√ľr ein Jahr
2023, Knapp Verlag

Ein Buchtipp der Buchhandlung Klosterplatz in Olten.