News aus dem Thurgau

Glocken als Zeichen der Hoffnung

min
24.03.2020
Ab dem 26. März 2020 sollen jeweils am Donnerstagabend ab 20 Uhr die Glocken der evangelischen Kirchen im Thurgau läuten: ein hörbares Zeichen der Verbundenheit.

Mit dem L√§uten der Kirchenglocken im ganzen Kanton will die Evangelische Landeskirche des Kantons Thurgau jeweils am Donnerstagabend dazu einladen, Kerzen auf den Fenstersimsen anzuz√ľnden. Der Kirchenrat hat angeordnet, dass an den kommenden Donnerstagen, ab 26. M√§rz, von 20.00 bis 20.10 Uhr, die Glocken aller evangelischen Kirchen im Kanton l√§uten sollen.

Damit soll in den Dörfern und Städten im Kanton in der aktuellen Corona-Krise ein sicht- und hörbares Zeichen der Verbundenheit, der Gemeinschaft und der Hoffnung gesetzt werden. Der Klang der Kirchenglocken soll die Menschen dazu einladen, in der Stille und im Gebet an die am Virus Erkrankten, an die im Gesundheitswesen Arbeitenden und an alle Menschen, die angesichts der aktuellen Lage zu vereinsamen drohen, zu denken.

Mit dem Glockenl√§uten zur Aktion ¬ęKerzen vor dem Fenster¬Ľ macht der Evangelische Kirchenrat des Kantons Thurgau erstmals seit Inkrafttreten der neuen Kirchenordnung von seiner Kompetenz Gebrauch, f√ľr die Kirchen im Gebiet der Landeskirche ¬ęaus ausserordentlichem Anlass¬Ľ das L√§uten der Glocken anzuordnen. Die Anordnung gilt bis und mit Gr√ľndonnerstag, 9. April 2020.


(Ernst Ritzi, 23. März 2020)

Unsere Empfehlungen

Tafelsilber nicht veräussern

Tafelsilber nicht veräussern

Er ist das «rechtliche Gewissen» des evangelischen Kirchenrats im Thurgau – gerade auch in Fragen rund um die Gebäudeinfrastruktur: Hanspeter Heeb ist es wichtig, dem Kirchengut Sorge zu tragen.
Für ein Stück mehr Lebensqualität

Für ein Stück mehr Lebensqualität

Gut ein Jahr nach dem Beginn des Krieges ist in der Ukraine kein Ende des Konflikts in Sicht. Speziell in der Anfangszeit sprangen viele evangelische Kirchgemeinden in die Bresche, um geflüchteten ukrainischen Familien zu helfen. Nachdem Kanton und Gemeinden mittlerweile viele Angebote aufgegleist ...
Ein Sammler von 150 Glocken

Ein Sammler von 150 Glocken

Glocken hängen im Thurgau nicht nur in Kirchtürmen. Glocken kann man auch sammeln, was Heinz Auer aus Bichelsee fast sein Leben lang getan hat.
Als die grossen Glocken Einzug hielten

Als die grossen Glocken Einzug hielten

Im nächsten Jahr wird das grösste Geläut einer evangelischen Kirche im Kanton Thurgau 100 Jahre alt. Im Jahr 1924 wurden sechs der heute sieben Glocken in einer Prozession zur Bergli-Kirche in Arbon gebracht und aufgezogen.