News aus dem Thurgau

Mäntel werden wir anbehalten

min
23.09.2022
Stefan Kormann antwortet auf die Frage, ob in Kirchen geheizt werden soll oder nicht.

Wir werden unsere Kirchen jeweils vor einem Gottesdienst oder vor anderen Veranstaltungen, die in den Kirchen stattfinden m√ľssen, kurz aufheizen. Unser Vorteil ist, dass die Heizung direkt unter den B√§nken montiert ist. So muss man nicht die gesamte Kirche aufheizen und kann w√§hrend der Veranstaltung trotzdem ein minimales W√§rmegef√ľhl erreichen. Die M√§ntel werden wir diesen Winter aber in der Kirche anbehalten m√ľssen. In der kleineren Kirche werden wir eine neue Heizungssteuerung installieren lassen. So wird ein massvolles Heizen m√∂glich. Bei der Nutzung der weiteren R√§ume werden ‚Äď wenn immer m√∂glich ‚Äď die R√§ume in unserem Neubauteil genutzt. Der Neubau ist gut isoliert und wird √ľber eine Erdsonde beheizt.

Unsere √úberlegungen und Anstrengungen f√ľr einen sparsamen und effizienten Umgang mit der Energie beschr√§nken sich aber nicht nur auf das Heizen. Wir machen uns bereits Gedanken √ľber eine massvolle Beleuchtung in der kommenden Advents- und Weihnachtszeit. Wir sehen es als Chance, wenn nicht die ganze Zeit alles beleuchtet ist, so kommen vielleicht die bedeutenderen Tage wie die Adventssonntage und Weihnachten wieder st√§rker zur Geltung. Ich pers√∂nlich finde es nicht schlecht, wenn dem Beleuchtungswettr√ľsten Grenzen gesetzt werden.

 

(Ernst Ritzi)

Unsere Empfehlungen

«Junge Menschen sind unsere Zukunft»

«Junge Menschen sind unsere Zukunft»

Ruth Pfister ist seit über einem Jahrzehnt Kirchenrätin, sieben Jahre davon Vizepräsidentin. Für ihre Arbeit im Kirchenrat profitiert sie von der Erfahrung aus diversen Ämtern. Ihre Devise für ein gelingendes Kirchenleben: sich weiterbilden und Kinder integrieren.
Nicht zum Diener des Staates werden

Nicht zum Diener des Staates werden

Prof. Dr. Christina Aus der Au, Kirchenratspräsidentin der Evangelischen Landeskirche des Kantons Thurgau, erläutert, weshalb sie Leistungsvereinbarungen gegenüber kritisch eingestellt ist.