Logo
Gesellschaft

«Finden zum Glück die Richtigen»

20.07.2018
Vereine seien eine wichtige Stütze in der Gesellschaft, sagt Fritz Weigle aus Alterswilen. Gerade für junge Menschen sei das aktive Mittun und Mitgestalten in einem Verein von zentraler Wichtigkeit.

Fritz Weigle


Alter:
 75
Wohnort: Alterswilen
Beruf: Pensionär
Kirchliches Engagement: Mitglied des Chores der Evangelischen Kirchgemeinde Kemmental
Vereine: Männerturnverein Alterswilen, Chor Tägerwilen, Alphorn Kemmental
Hobbys: zeichnen, malen, singen, Alphorn spielen

Was gefällt Ihnen am Vereinsleben besonders?
Vereine bilden eine wichtige Stütze in unserer Gesellschaft. «Dabei zu sein» in einem gesunden und starken Verein, nicht nur das Turnen oder das Singen oder andere Aktivitäten, ebenso wichtig ist das Miteinander: zusammen ein Ziel erreichen, einander zuhören, auch ausserhalb des Vereinslebens. Nur wer den Verein aktiv vertritt und unterstützt, hilft ihm auch zu überleben. Für junge Menschen ist das aktive Mittun und Mitgestalten – das «Verantwortung übernehmen» – von zentraler Wichtigkeit.

Was könnte man verbessern in Ihrem Verein?
In jedem Verein bildet die Organisation der Nachfolgeplanung ein zentrales Thema. Dabei spielen das Vereinsklima sowie neue motivierende Ziele, die an die Vereinsmitglieder angepasst sind, wichtige Rollen. Wir vom MTV Alterswilen sind in der glücklichen Lage, für die Vorstände immer wieder die richtigen Leute zu finden.

Welchen Beitrag kann Ihr Verein für die Gesellschaft leisten?
Im Männerturnverein steht natürlich das Turnen im Zentrum – aber nicht nur. Wir organisieren auch ein «Suurchrutfest», das bei Jung und Alt sehr beliebt ist. Sehr stolz dürfen wir auf das «Chlausen» sein. Seit bald 30 Jahren besuchen die Mitglieder des MTV Alterswilen am 6. Dezember die Jubilare in der Gemeinde Kemmental. Alle 80-, 85-, 90-Jährigen und Ältere besuchen wir und überreichen ihnen ein Klaussäckli, das vom Frauenverein zusammengestellt wird. Heute ist dieser Anlass eine logistische Herausforderung, gilt es doch, die fast 30 Jubilare an einem Abend zu besuchen. Wunderbare Begegnungen und Geschichten entschädigen uns für unseren Einsatz.

Welche Rolle spielt der Glaube in Ihrem Leben?
Ich zähle mich nicht zu den fleissigen Kirchgängern. Gerne singe ich aber im adhoc-Chor der Evangelischen Kirchgemeinde Kemmental mit. Die Gruppe Alphorn Kemmental hat bereits öfters in Gottesdiensten gespielt und wird dies auch nächstens wieder tun.

(20. Juli 2018, Interview: Pascal Häderli)