Logo
Gesellschaft

Über die Grenzen hinaus vernetzen

20.12.2019
Davia Heitmann aus Berg beschreibt, wie sie das Gespräch mit dem Kirchenrat der Evangelischen Landeskirche Thurgau erlebt hat und was sie sich erhofft.

«Es war ein lockerer Abend. Die Ideen mussten nicht perfekt und bis ins Letzte durchdacht sein. Es zählten nicht nur die guten Argumente. Wir konnten von unseren Erfahrungen als Jugendliche und junge Erwachsene in unseren Kirchgemeinden berichten, und die Mitglieder des Kirchenrates und die Dekanin und die Dekane haben uns zugehört. In den Gesprächen an den Tischen war eine gute Stimmung und ich habe erfahren, wie es in anderen Thurgauer Kirchgemeinden mit den Jungen so läuft. Unsere Jugendarbeit in Berg ist vernetzt mit dem Bund Evangelischer Schweizer Jungscharen BESJ. Es war für mich eine wertvolle Erfahrung, einmal in einem anderen Kreis auszutauschen.

Ich würde wieder an einem landeskirchlichen Treffen teilnehmen, weil es guttut, wenn sich Jugendliche und junge Erwachsene über die Grenzen der Kirchgemeinden und der Jugendverbände hinaus vernetzen können. Ein regelmässiger Austausch wäre eine gute Voraussetzung, um junge Menschen in ihrem kirchlichen Engagement zu ermutigen und zu befähigen und auch in ihrem persönlichen Glauben zu stärken.

Bei den Angeboten für junge Erwachsene sehe ich Entwicklungsmöglichkeiten. In einem offenen Rahmen könnte der Austausch fortgesetzt und regelmässig gepflegt werden. Zwei Ideen sind recht konkret genannt worden: Eine Web-Plattform, auf der kirchliche Anlässe für junge Erwachsene zugänglich gemacht werden, und eine Laienpredigerausbildung für junge Erwachsene. Ich bin überzeugt, dass es sich lohnt, daran weiterzudenken.»


Kommentar erstellen