Logo
Gesellschaft

«‹Zweites Leben› für Lebensmittel»

22.09.2021
Markus Hofmann stellt die Initiative «Food-Care» zur Bekämpfung von «Food Waste» vor.

«Mit «Food-Care» tragen wir dazu bei, dass «Food Waste» verringert wird, und wir verteilen die geretteten Lebensmittel an Menschen, die sich das Nötigste oft nicht leisten können. Für mich ist das eine Art, meinen christlichen Glauben zu leben. Ich war früher Pastor und bin als Kind in der Mission in Afrika aufgewachsen. Mit «Food-Care» konnte ich die praktische Tätigkeit mit meinem Glauben verbinden. Mit unserer Arbeit sind wir «Hände und Füsse» von Christus. Wir stellen das nicht in den Vordergrund und sind für alle da. Wenn ich gefragt werde, stehe ich dazu, dass mein christlicher Glaube und die Nächstenliebe meine Hauptmotivation sind. Jeder und jede von uns kann im Alltag dazu beitragen die Lebensmittelverschwendung zu verringern. Die Lebensmittel, die wir kaufen, sind mit einen «Datum» versehen. Viele wissen nicht, dass viele Produkte auch über «das Datum» hinaus noch problemlos essbar sind. Noch wichtiger ist es aber, dass wir nur das kaufen, was wir auch essen und dass wir uns nicht von «Preisschnäppchen» verleiten lassen, in grossen Mengen auf Vorrat einzukaufen. «Food-Care» lädt zum Mitmachen ein. Wir sind dankbar für Hinweise auf Orte, wo Lebensmittel entsorgt werden müssen. Als freiwillige Helferinnen und Helfer können Sie uns beim Einsammeln und Verteilen der Lebensmittel unterstützen. Im Thurgau betreiben wir Lebensmittelabgabestellen in Hauptwil und Frauenfeld. Wir arbeiten dabei unter anderem auch mit Kirchgemeinden zusammen.»

 

Mehr Infos: www.food-care.ch


Kommentar erstellen
Error loading Partial View script (file: ~/App_Plugins/MultiMostRead/Views/MacroPartials/IncrementView.cshtml)